KULTUR IM ZENTRUM
VON RAPPERSWIL-JONA

31. August bis 13. Oktober 2024

Ausstellungsraum

Roman Selim Khereddine

We the Parasites: A Playbook to Complicity
Wir die Parasiten: Ein Handbuch der Verbundenheit
Page #4

Die Einzelausstellung mit Werken von Roman Selim Khereddine bildet den Abschluss des Kurator*in-Projektes von Madeleine Bürgi. Page #4 geht den strukturellen Machtstrukturen zwischen Mensch und Tier auf den Grund. Die Videoarbeiten und raumgreifenden Installationen stellen die conditio humana der conditio animalis gegenüber und untersuchen das Verhältnis von Mensch und Tier. Der Künstler wirft einen differenzierten Blick auf das ambivalente Verhältnis der menschlichen Gesellschaft zu Zoo-, Zucht-, Nutz- und Haustieren.

Die von Marlene Bürgi kuratierte Ausstellungsreihe beschäftigt sich mit Ausdrucksformen künstlerischer Subversion und Strategien des Perspektivenwechsels. «We the Parasites: A Playbook to Complicity» (dt. «Wir die Parasiten: Ein Handbuch für Verbundenheit») ist ein kritischer Leitfaden, um uns als zukunftsfähige Gesellschaft andersdenkenden Systemen erneut anzunähern und von ihnen zu lernen; um bestehende Dynamiken offenzulegen und Machtverhältnisse spielerisch umzukehren. Adaption, Aneignung und Anteilnahme werden zu Möglichkeiten, sich die eigene Ohnmacht und Handlungsunfähigkeit zunutze zu machen, anstatt sich den vorgegebenen Strukturen gänzlich zu entziehen.

Eröffnung Freitag, 30. August, 18.00 Uhr
Dauer Ausstellung
31. August bis 13. Oktober 2024
Öffnungszeiten Mittwoch, 12-18 Uhr / Samstag und Sonntag, 11-17 Uhr sowie auf Anfrage
Preise Ausstellung Eintritt frei