KULTUR IM ZENTRUM
VON RAPPERSWIL-JONA

Sonntag, 17. November
17.30 Uhr

Fabriktheater

ohne x und ohne u
Musiktheater mit Texten von Adelheid Duvanel

Die Schweizer Autorin Adelheid Duvanel (1936-1996) war eine Meisterin der Kürzest-Geschichten. Ihr literarisches Schaffen ist dem «Kleinsein» gewidmet und zeigt die gesellschaftlich Marginalisierten: die Versehrten und Übersehenen, Misshandelten und Verstossenen, die Eigenbrötler und Aussenseiter:innen.

Das Kollektiv ox&öl wendet sich im Musiktheaterstück «ohne x und ohne u» gemeinsam mit der Komponistin Lara Stanić und dem langjährigen SRF-Radio-Moderator Andreas Müller-Crepon dem Kleinen und Verborgenen zu. Auf der Bühne spielen historische Radios eine besondere Rolle – als Wundermaschine, als Sprachrohr zur Welt, als Mittel gegen die Einsamkeit. Sie werden bedrängt und abgelöst durch moderne, lernfähige KI-Geräte. Diese «Heilroboter» betreuen im «Umarmungsmodus» alleinstehende Menschen. So führt der Blick zurück in die Gegenwart und die nahe Zukunft.

Eine Eigenproduktion von oxoel.ch

Simone Keller, Andreas Müller-Crepon, Lara Stanić – Spiel * Lara Stanić – Komposition * Philip Bartels – Inszenierung * ox+öl – Produktion

Vorverkauf www.eventfrog.ch (Vorverkaufsstart folgt)
Preise CHF 30 / CHF 25 (AHV/IV) / CHF 15 (Studierende, Jugendliche unter 16, KulturLegi)

Foto Credit: © Michelle Ettlin